Wenn der Weihnachtsmann zweimal klingelt




Viele tolle Menschen aus Berlin und Brandenburg helfen mit, dass es vorangeht mit Artenvielfalt und Klimaschutz. Sie schaffen gemeinsam mit uns im Land neue Lebensräume für Bienen, Insekten und Vögel. Am 22. März war es soweit. Viele der zu Weihnachten verschenkten Baumpatenschaften wurden auf unserer Streuobstwiese zum Leben erweckt. Bei frühlingshaftem Schneetreiben und matschigen 2° erweckten 10 fleißige Konsorten und viele eigens angereiste Baumpaten 3.000qm Brandenburger Acker zum Leben.


Diese neuen Obstbäume haben wir am 22. März gepflanzt:

  • Prinz Albrecht von Preußen 4x
  • Roter Berlepsch 5x
  • Edelborsdorfer 2x
  • Goldparmäne 3x
  • Schöner von Herrnhut 2x
  • Geheimrat Dr. Oldenburg 4x
  • Landsberger Renette 1x
  • Gellerts Butterbirne 1x
  • Mirabelle von Nancy 1x
  • Gravensteiner 1x
  • Kaiser Wilhelm 3x
  • Lausitzer Nelkenapfel 1x
  • Schneiders späte Knorpelkirsche 1x
  • Rheinischer Winterrambur 1x
  • Mc.Intosh Rogers 1x