Wir nehmen die aktuelle Situation sehr ernst und unser aller Gesund­heit ist oberste Priorität. Daher verschieben wir die geplante Äpfel & Konsorten Konferenz in den November 2020.
Solange könnt ihr nicht warten? Wir auch nicht!
Um uns und euch die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, erwarten euch in den kommenden Wochen ver­schiedene Online-Formate - eine Mini-Konferenz im Digitalformat quasi.
In Podcasts, Interviews und Online-Seminaren erfahrt ihr allerlei Wissens­wertes über Regenerative Landwirt­schaft, Agroforstwirtschaft und natürlich Streuobst­wiesen.
Damit das Kreuz im Kalender am 28. Mai 2020 nicht ausradiert werden muss, laden wir euch an diesem Tag zu insgesamt 3 Online - Seminaren (Webinaren) ein.
Die Teilnahme ist kostenlos! Wir freuen uns aber sehr über freiwillige Spenden für unser Streuobst-Projekt auf Betterplace.

Online-Programm am 28. Mai

  • 17:00 Uhr // "Regenerative Landwirtschaft und warum es Spaß macht, Sinnvolles zu tun!"

    Benedikt Bösel von Gut & Bösel

  • 18:30 Uhr // "Global denken, regional handeln"

    Dipl. Forstwirt Philipp Gerhardt über Agroforstwirtschaft

  • 20:00 Uhr // "Der Einfluss von Pestiziden auf die Insektenpopulation"

    Corinna Hölzel vom BUND

  • * Änderungen vorbehalten


    Alles was Ihr für die Teilnahme braucht ist ein Computer mit Internetzugang (möglichst 4G, DSL oder schneller) und einen Kopfhörer. Die Teilnahme ist auch mit Smartphone möglich. Für die Videokonferenz nutzen wir die Zoom-Software. Die Links zu den Seminaren erhalten alle Teilnehmer rechtzeitig vor der Veranstaltung.
    Zoom Mobile Apps: Für Android | Für iOS

Benedikt Bösel ist Agrar­ökonom, Gründer und Geschäfts­führer von Gut & Bösel bei Berlin. Neben dem Betrieb von traditionel­ler Land- und Forst­wirtschaft ist das Gut auch Testgelände für Ag-Startups und Forschungs­projekte. Darüber hinaus testet und entwickelt Bösel unterschiedliche Formen der regenerativen Landwirtschaft wie zum Beispiel Agroforst, ganzheitliches Weide­management und syntropische Landwirt­schaft. Zuvor war er Investment Advisor für Bioenterprise Capital und Senior Investment Manager bei Bilfinger Venture Capital. Er engagiert sich ehrenamtlich bei einer Vielzahl von Initiativen zur Zukunft der Ernährung, Landwirtschaft und des Ländlichen Raums.

Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt ist freier Berater und Planer für regenerative Landnutzung. Seit über 15 Jahren beschäftigt er sich mit der Frage, wie ein resilienter Lebensraum für eine friedliche Menschheit geschaffen und dauerhaft erhalten werden kann. Er hat an der Forstakademie in Tharandt (TU Dresden) und an der Schwedischen Universität für Agrar­wissen­schaften (SLU) studiert, in verschiedenen Forstbetrieben und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien gearbeitet. Geprägt durch die Lektüre der forstlichen Klassiker, vor allem Heinrich Cotta und Wilhelm Pfeil, sieht er seine Aufgabe darin, der Idee der ‚Baumfeldwirtschaft‘ als potentes Werkzeug im Kampf für Klimaschutz, Ernährungs­souveränität und eine enkeltaugliche Wirtschaftsweise wieder die ihr gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen. Dabei nutzt er moderne Techniken ebenso wie altes Wissen. Mittler­weile hat er zahlreiche Betriebe und Gemeinschaften beraten, die nun mit Baum­pflanzungen, Schlüssel­linien­bearbeitung (Keyline Design) etc. die Landschaft nachhaltig verändern und ihren wirt­schaftlichen Erfolg auf eine neue, stabilere Basis stellen.

Corinna Hölzel arbeitet seit 2015 beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) zum Thema Pestizide. Seit 4 Jahren leitet sie das Projekt pestizid­freie Kommunen. Bisher sind es 520 Städte und Gemeinden, die ihre Grün- und Freiflächen ganz oder teilweise ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden pflegen. Das Thema Insekten beschäftigt sie auch privat. Sie ist Hobby­imkerin und hat gemeinsam mit ihrem Mann rund 40 Bienenvölker.

Und was gibt es sonst noch?

Unsere Podcastreihe "Im Paradiesgarten" startet in Kürze mit dem Baumpfleger Jakob Schuckall, Vorstandsmitglied von Äpfel & Konsorten e.V.. Im Interview erzählt er uns u.a. was es mit den “kleinen Regenwälder Brandenburgs” auf sich hat und wie es um den Bestand der Streuobstwiesen und -bäume steht.
"Im Paradiesgarten" Folge 2: "Bringt die aktuelle Krise eine nachhaltige Rückbesinnung auf regionale Erzeugung?" Im Interview teilen ExpertInnen aus Landwirtschaft und Handel ihren Blick in die Zukunft mit uns. (Anfang Juli 2020)
"Im Paradiesgarten" Folge 3: geplant für Mitte August 2020
Die Links zu den Podcast stellen wir bereit, sobald sie verfügbar sind. Über die Veröffentlichung informieren wir auch per E-Mail.

Und zu guter Letzt startet am 25. Mai 2020 das Video-Interview Format "5 Fragen an". In regelmäßigen Abständen fahren wir übers Land und halten für eine Stippvisite bei Streuobst-Bauern, Produzenten und Streuobst-Aktiven und stellen ihnen, ihr ahnt es schon, 5 Fragen zu ihrer Streuobst-Affinität. Interview Nr. 2 und 3 strahlen wir am 26. und 27. Mai 2020 aus.
Ihr wollt nichts verpassen? Dann folgt uns auf Facebook und Instagram und meldet euch zu unserem Newsletter an.

Diese Konferenzreihe wird unterstützt von